Seminardatenbank

Typisch Junge!

Die Lebenswelt von Jungen ist stark durch Frauen geprägt. Die Geschlechterrollen unterliegen einem Wandel, doch Erziehungsaufgaben in Familie, Kita und Grundschule werden nach wie vor hauptsächlich von Frauen wahrgenommen.

Viele (weibliche) Fachkräfte sind sich nicht immer sicher, wie sich geschlechtsspezifische Vorstellungen genau bei Jungen entwickeln gerade, wenn es an gleichgeschlechtlichen Vorbildern fehlt. Wie können sich weibliche Fachkräfte angemessen in Jungen hinein versetzen, wenn ihnen ihre Welt doch manchmal so sehr fremd vorkommt?

In dieser Fortbildung werden die grundsätzlichen Bedingungen deutlich gemacht, unter denen Jungen zu Jungen werden. Neben einer kurzen Darstellung von geschlechtsspezifischer Sozialisation und doinggender werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie geschlechtstypisches Verhalten von Jungen pädagogisch klug genutzt werden kann. Praktische Handlungsanregungen und -möglichkeiten werden gegeben und diskutiert. Besondere Beachtung finden hierbei Wettkampf und Wettbewerb in ihrer Funktion als wichtige Merkmale in der Sozialisation von Jungen.

VA Nr.: 18098

Leitung:
Marcus Schnuck, Erzieher, Soziologe/ Pädagoge (M.A.), systemischer Berater (SG), Supervisor

Päd. Verantwortung:
Simone Truderung

Verwaltung:
#Monika Pook
Tel.:0511 5353-609
Email:seminare@zeb.stephansstift.de

Beginn: 08.03.2018 10:00 - 20:30 Uhr

Ende: 09.03.2018 09:00 - 17:00 Uhr


Kostenbeitrag:
67,50 € Ü/V/DZ + 255,- € Seminargebühr

Bildungsprogramm 2018

Zurück zur Seminarliste