Josi & Friends spielen bei der Martini Matinee 2017 im Stephansstift (06.11.17)

Rischborn-Schule freut sich über Soccer Cage

Schöner werden, reich werden, klug werden….

Um ruhig zu werden schließen wir die Augen,

um schlau zu werden, erlernen wir die List,

Um schön zu werden geh‘n wir unters Messer,

um uns gut zu fühlen, verleugnen wir, was ist.

Um stark zu sein, verletzen wir den andern,

um geliebt zu werden, zahl‘n wir jeden Preis,

um voran zu kommen, sind wir angepasst […]

Damit wir klug werden, lass uns nicht vergessen,

dass DU bist und Deine Liebe ewig ist und unsre Zeit hier nur geliehen ist – damit wir klug werden.

Besser und zeitgemäßer kann man kaum ausdrücken, worum es im Leben wirklich geht. Mit poetischen Texten und eigenen Kompositionen sangen und spielten sich Josi&Friends - das sind Josephine Klitz, Gesang, Texte und Kompositionen, Jan Jurat, E-Gitarre und die Brüder Jan und Lars Neumann, Bass und Schlagzeug - direkt in die Herzen der gut gefüllten Kirche des Stephansstiftes in Hannover. Der Dank ging an alle Spenderinnen und Spender, Freunde und Förderer der Arbeit des Stephanstiftes und der Dachstiftung Diakonie. Den Sommer über waren Spenden für die Förderschulen gesammelt worden und die Spender konnten sich vor Ort selbst überzeugen, was „aus ihren Spenden geworden“ ist. Vor dem Festsaal, in dem nach der Kirche zum Empfang geladen war, hatten die Kollegen der Förderschule Rischborn einen sogenannten Soccer-Cage aufgebaut – ein mit robuster Einfassung und hohem Netz umgebenes Rondell mit 2 kleinen, eingebauten Toren, in dem zukünftig in den Schul-Pausen immer drei Jugendliche spielen und sich auspowern dürfen, bis drei Tore gefallen sind - dann kommen die nächsten an die Reihe.

Im Festsaal selbst trugen Lehrer*innen und Schüler der Rischborn-Schule und der Werkstatt-Schule Ummern zwei selbst gedichtete Dank-Lieder vor. Auf die Melodie des bekannten Country-Songs von John Denver, „Take me home, country roads…“ wurde die Dorfstraße 28 im Landkreis Gifhorn nun unvergesslich in die Köpfe der Zuhörer*innen gesungen. Schulleiterin Iris Wagner trug zu Recht ein glückliches Lächeln: Ein großes DANKE an alle Mit – Wirkenden!